Chakrakarten

 

Chakrakarten
Fotografien: © 2012
Doris Wenzel
Texte: © 2012 Doris Wenzel, Annette Singer
15 Karten DIN A6 mit Beschreibung im Organzasäckchen
ISBN 978-3-940974-12-9
1. Auflage 02/2012
Preis: € 9.90

Wie können Sie diese Karten nutzen?

Die Chakrakarten können Sie als Chakra-Meditationshilfen nutzen:

  1. Sie stellen die entsprechende Karte ihrer Wahl vor sich hin und konzentrieren und verbinden sich mit der Farbe und dem entsprechenden Chakra, um es zu energetisieren oder auszugleichen.
  2. Sie legen sich die Karte mit der Farbseite auf die Stelle des Körpers, wo sich das Chakra befindet. Die Farbe unterstützt das Chakra und energesiert oder harmonisiert es.

Der Körper gibt sich das, was er braucht.

Die Chakren oder Energiezentren im Körper

Durch die Chakren manifestieren sich höherer Geist und Seele. Sie sind die Tore, durch die die Energien aus dem Universum in unser System eingespeist werden. Mit anderen Worten: die Chakren sind die Zugangstüren, durch die kreative Energie, unsere Lebensenergie (einschließlich unserer ureigensten Selbstheilungskräfte) in und durch die anatomischen Zentren im Körper
fließen kann. Wenn diese Energiesonnen, wie sie auch genannt werden, aus dem Gleichgewicht geraten sind, durch Blockaden die Energien nicht mehr aufnehmen und im Körper verteilen können, entstehen Stress, Müdigkeit, Ängste oder anderes.

Es ist hilfreich, dafür zu sorgen, dass unser Chakren-System gut arbeitet. Außerdem können spezielle Mineralien, Heilsteine wie z. B. Achate und auch Meteoriten, Farben, Musik für das Gleichgewicht der Chakren zum Einsatz kommen, um gezielt die Zentren zu öff nen und den Fluss zu stimulieren.
 
Weitere Informationen: www.colors-of-life.net